6. Katastrophe

Wie ich erst mal versuche, Balduin diskret auf sein Äußeres hinzuweisen, und wie dieser Versuch nach hinten geht:

Schmoll schaut entsetzt in seinen Spiegel, -

und sieht: sein Spiegelbild ist übel:
„Ich bin ja gänzlich ohne Charme!“ – 

klagt er!... „Und insolvent und arm!
 
Nicht mal die dümmste Pommeranze -

gab mir im Leben eine Chance!
...Und diese schöne Dame eben, -

hat mir ihr „JA“-Wort grad` gegeben?
 
Wer weiß, was das bedeuten soll!“ -

bemerkt verwirrt Balduin Schmoll
bezüglich Frau,...dann denkt er dran, -

dass hier etwas nicht stimmen kann!
 
Seht nun, wie durch ein Missverständnis -

Herr Schmoll in Zweifel und Bedrängnis,
unüberlegt, aus Not und Gier -

nach vorne prescht!...Und zwar zu IHR!...

Jetzt muss ich handeln, sonst: Au - weiha, -

wird es gefährlich für Soraya!
Mir kribbelts schon vor Schreck im Bauch, -

...Na so was Dummes aber auch!...
 
... DU guckt ja AUCH grad` so verklemmt!
Wo kribbelts  DIR  denn im Moment?...
***

 

Heideli- alias G.Spür@29.9.2012

Jetzt muss ich handeln, sonst: Au - weiha, - wird es gefährlich für Soraya!
Mir kribbelts schon vor Schreck im Bauch, - ...Na so was Dummes aber auch!...
 
... DU guckt ja AUCH grad` so verklemmt!
Wo kribbelts  DIR  denn im Moment?...
***
Heideli- alias G.Spür@29.9.2012