8. Kata-Strophe


Wie ich zu verstehen beginne, dass ich einem ziemlich schlimmen Finger das Leben gerettet habe: 

 

Dass Schmoll gerissen und pragmatisch -

zu sein scheint, macht ihn unsympatisch,
jedoch EIN Wort sein Leben lenkt, - 

und dieses Wort heißt: Insolvent!
 
Er ging Konkurs durch, sozusagen, -

 mehr schlecht als recht geführten Laden...
Die Kunden kamen nicht mehr her -

und sein Friseursaloon blieb leer...
 
Um nicht die letzten zu verlieren, -

verlegte er sich aufs Massieren,
jedoch sie blieben aus, die Leute... -

Und warum ging sein Laden pleite?
 
...Ich sag mal so: es wär mir lieber, -

wir sprächen etwas später drüber,
denn Schmoll ist, nur so viel verrat ich, -

Zeuge Jehovas, der fanatisch

 
die Köpf der Kunden wusch und drohte, -

wenn sie nicht alle zehn Gebote
einhalten, enden sie in Qualen! ...-

Und dafür sollten sie noch zahlen?

 

***

Schmoll wuchs in diesem Glauben auf, -

getrimmt auf diesen Lebenslauf,
drum wollen wir ihm auch nicht grollen, -

wenn er nicht SO denkt, wie WIR wollen!
 
Er MUSS aus dem Dilemma raus: -

zahlt er nicht an den Staat, ist`s aus,
Wie sollte Schmoll in seiner Not -

NICHT eingeh`n auf dies Angebot?
 
...Hast du kein Geld, liegst du im Dreck! -

Kommt das Finanzamt, nimmt dir weg
was du besitzt! Und das Gefängnis -

wird dir am Ende zum Verhängnis!...

...Da gibts doch nichts zum amysieren!
Das kann ganz schnell auch DIR passieren!

***


Ob die Beiden nun wirklich heiraten, und welches ihre höchst verschiedenen Gründe für diesen Schritt sind, erfahrt Ihr morgen.

;-))))

Heideli-alias G.Spür@30.9.2012

***Anm.: Es geht hier nicht um unseren Glauben,
sondern um diesen auch heute wieder aktuell allgegenwärtigen religiösen Fanatismus-
Dogmen, Hassund Kriege! Und dies alles im Namen Gottes!