Heiter abhanden

Was dir abhanden kam im Lauf der Tage,
abhanden, weil es länger unbedacht,
es stellt sich dir als unwillkommne Frage,
du fragst es  selbst dich, nach durchwachter Nacht.

Verloren droht mir der Humor zu gehen.
Das Federkleid des Morgens...lang vorbei.
Beginn so vieles ernsthafter zu sehen:
Des Abends Schwere prüft auch nun uns zwei.

Da gibt’s , gibs zu, nichts weg  zu diskutieren.
Doch lachendes Verstehen hilft uns weiter.
Wir haben jede Menge zu verlieren.
Jedoch : „Was weg  ist weg!“, wir nehmens heiter.

                                                          Copyright by  Heino Suess 03/12