Bruderliebe...

 

Ein kleiner Mensch,  knapp 6 an Jahren
hat erste Liebe schon erfahren.
Ein Teddy ist´s der ihn betört
obwohl dem Bruder der gehört.
 
Mit zwölf da spielt der andre Ball
Sein Schuss ist gut und voller Drall
Fest jedes Tor von ihm genossen
War mit des Bruders Ball geschossen.
 
Nun sind sie 20, gut in Futter
sind lang nicht mehr bei ihrer Mutter.
da spricht, der eine, wie gemein
auf Bruders Freundin heftig ein.
 
Sein Bruder, trotz der Bruderliebe
Droht seinem Bruder schwere Hiebe
Gibt ihm den Rat, voll Wut und Groll
Das er sich besser sputen soll.
 
Der ließ dann später ab von  ihr
Doch irgendwann, nach reichlich Bier,
gingen sich beide an den Kragen
So ist´s bei Brüdern wird man sagen.
 
Betrunken zwar, doch ohne Sorgen
wachten sie auf am nächsten Morgen,
vertrugen sich ganz vehement
Da sah ein Bruder auf sein Hemd
 
das doch der andre ohne Fragen
Sich anzog um es tags zu tragen
So gab es gut- und schlechte Zeiten
Sie hörten niemals auf zu streiten
 
Doch weil von gleichem Blut sie stammen
halten sie trotzdem stets zusammen.
Ich selbst. Ich hab der Brüder zwei.
Sind uns nicht grün, keiner der drei.
 
Ich denk´, ja wag es kaum zu sagen:
wie schön wär es, sich zu vertragen.
Auch wenn wir uns sehr oft verkrachten
Ein Wunsch bleibt: dass wir Frieden machten.