Bei Oberkötters.... Helmut Schmidt zum Frühstück



Paul Oberkötter ist seit einigen Tagen überrascht, dass er unseren Altbundeskanzler Helmut Schmidt Anfang der Woche im TV bei Günter Jauch gesehen hat....  rauchend....  Wo doch der Genuß von Alkohol und Nikotin nicht nur bereits in öffentlichen Gebäuden oder Restaurants und Kneipen, sondern ganz besonders auch im TV  verpönt, bzw. untersagt ist.

Heute kommt Paul Oberkötter, nachdem er mehrere Tage darüber sinniert hat, ob und  wie er angemessen  auf diesen Fauxpas der TV Anstalt reagieren soll, freudestrahlend und mit fest gefasstem Entschluss zum Frühstückstisch.


Paul:      Guten Morgen.....   (noch nie hat Paul so freundlich seine Lisbeth am Frühstückstisch begrüßt.)

Lisbeth: Was ist los?....  Fehlt Dir was?....  Ist Dir nicht gut?

Paul:      Wieso?

Lisbeth:  Warum bist Du so freundlich?....

Paul:      Ich habe nur Guten Morgen gesagt....  ist das so ungewöhnlich?

Lisbeth:  Für Dich schon!....   Hast Du im Lotto gewonnen?

Paul:      Quatsch, ich möchte nur freundlich sein.

Lisbeth:  Da stimmt doch was nicht......  was hast Du vor?

Paul:      Wieso?...  Darf ich nicht mal freundlich sein?

Lisbeth:  Wenn Du freundlich bist, willst Du was....  also  was möchtest Du?

Paul:      Ich habe einen Grund!

Lisbeth: Wusste ich´s doch....  wo ist der Haken?

Paul:      Kannst Du Dich erinnern...  vor ein paar Tagen war der Jauch im Fernsehen.....
 
Lisbeth: Ist der doch jetzt immer wo die Will nicht mehr will....

Paul:      Die Will will schon aber sie musste auf einen anderen Sendeplatz....  aber davon hast Du keine Ahnung und außerdem geht es nicht um die Will, sondern um Helmut Schmidt

Lisbeth: Aha ...  um den Bundeskanzler

Paul:      Den Altbundeskanzler...

Lisbeth:  Ja alt war der schon ganz schön....  so um die 90 glaube ich

Paul:      Genau!  92 Jahre ist der...  aber darum geht es auch nicht....

Lisbeth:  Ja um was geht es denn beim Schmidt?  Und was hat das mit Deiner Freundlichkeit zu tun?

Paul:      Er hat geraucht.....  Helmut Schmidt hat die ganze Zeit geraucht.....  und Schnupftabak hat er auch konsumiert.

Lisbeth: Na und?....  machst Du doch auch den ganzen Tag.... und Du trinkst dazu noch Deinen Weizenkorn....   Das hat der Schmidt nicht gemacht.

Paul:      Er hat im TV  geraucht!!

Lisbeth:  Im TV..... das riecht doch nicht so wie bei Dir...das  ist mir doch egal.  Soll er doch!!

Paul:      Kann er nicht!

Lisbeth:  Aber hat er doch....  also kann er.....

Paul:      Du bist dusselig!  Er kann vielleicht aber er darf nicht....  niemand darf das. Aber was DER beim Jauch kann, das kann ich auch. Gleiches Recht für alle!!

Lisbeth:  Du beim Jauch?...  Der wird sich bedanken!

Paul:      Beim Jauch ...  beim Gottschalk....  ist mir egal....  ich rauche jetzt auch überall....  Schmidt hat gesagt er wäre  Privatmann....  Das bin ich auch....  Also kann ich genau wie der rauchen wann und wo ich will!

Lisbeth:  Aber beim Jauch?.... Dann lieber beim Gottschalk....  Lass uns zum Gottschalk ja?....

Paul:      Ich bin Paul Oberkötter....  Privatmann  wie Helmut Schmidt!

Lisbeth:  Ja doch Paul.... Du bist privat dort...  und ich komme mit...  Wann ist das denn?  mein Gott, wenn ich das  FrauKaczmarek erzähle  die wird platzen vor Neid.

Paul:      Du bist bekloppt.....  wir gehen nicht zum Gottschalk!

Lisbeth:  Aber ich habe keine Lust beim Jauch...  der ist mir zu intr.....  zu inte....  into.....  ach, scheiß egal der ist  mir zuschlau.  Lass uns lieber zum Gottschalk...  der macht immer so nette Witze.

Paul:      Wir gehen niergendwo hin...  nicht zum Jauch und nicht zum Gottschalk....  ich rauche nur so wie Helmut  Schmidt. Der ist 92 Jahre alt und raucht seit 75 Jahren Kette....

Lisbeth:  Was raucht der?...  Ketten?

Paul:      Er ist Kettenraucher...  das sagt man so  wenn man eine nach der anderen raucht. Damit kannst Du so alt werden wir Helmut Schmidt.

Lisbeth: Wenn Du so rauchst wie Helmut Schmidt, dann wirst Du 92 jahre alt?

Paul:      Ja....  und seine Ärzte haben gesagt wenn er jetzt aufhören würde zu rauchen dann bräche sein Kreislauf zusamme und er stirbt vielleicht daran.

Lisbeth: Du rauchst doch auch Kette.....  wie Du sagst....

Paul:      Ja......

Lisbeth:  Dann hörst Du sofort damit auf....  auf der Stelle.....

Paul:      Warum sollte ich das?

Lisbeth: Du hörst sofort auf.....   

Paul:      Aber Du hast doch gehört was dann passieren kann......

Lisbeth:  Ja eben....  deswegen hörst Du sofort auf.....  und sagst mir aber vorher wo die Versicherungspolicen sind.

Paul:      Was haben die Versicherungspolicen jetzt mit meinem Kettenrauchen zu tun?

Lisbeth:  Das verstehst Du nicht...  musst Du auch nicht verstehen....  ich will nur wissen wo sie liegen....  so für alle Fälle.....

Paul:      Ich rauche jetzt das doppelte!

Lisbeth:  Warum?

Paul:      Ich will so alt werden wie Johannes Heesters....  

Lisbeth:  Mein Gott....  und ich hatte mich so auf einen ruhigen Lebensabend gefreut......

Paul:      Was hast Du gesgt?.....

Lisbeth: ........ geht in die Küche und überlegt was nun besser ist, wenn er aufhören würde zu rauchen oder wenn er die doppelte Menge konsumiert......  kommt kurze Zeit späterv zurück uns setzt sich grinsend an den Tisch.

Paul:      Warum grinst Du so?....

Lisbeth:  Ich freue mich......

Paul:      Worüber?

Lisbeth:  Darüber das es Menschen wir Helmut Schmidt und Johannes Heesters gibt....

Paul:      Das verstehe ich nicht.....

Lisbeth:  Es reicht wenn ich es verstehe.....  Und:......"Ausnahmen bestätigen die Regel"

Paul:      Und?

Lisbeth:  Du sagtest doch immer Johannes Heesters und Helmut Schmidt seien echte Ausnahme-Persönlichkeiten....

Paul:      Ja und?

Lisbeth:  Na und darüber  freue ich mich jetzt......