Der Affenmensch

Einst haben die Menschen in Höhlen  gelebt,
wie Affen, an jedem Glied Haare.
Dann haben sie alle zu Bessr´em gestrebt,
auf Straßen und Wegen Asphalt aufgelegt
und dachten dies wäre das Wahre.


Sie hatten nun zwar ihre Läuse besiegt,
sie fischten mit Kuttern und Reusen.
Als Kleinkinder schon den Computer gekriegt,
doch haben sie sich gegenseitig besiegt,
wie damals in Höhlen mit Läusen.

 

Sie flogen zum Mond und parlierten mobil,
sie tauschten auch Nieren und Herzen.
Erdachten und schufen  sich selbst, neu und viel,
ein Großteil der Menschen wurd´ dabei debil
wenn nicht, dann bekam man´s am Herzen.

 

Sie stylten die Wiesen, die Seen, manchen Baum,
sie züchteten bildschöne Pferde.
Das End´ ihres Schaffens beachten sie kaum
sie taten dies alles um Zukunft zu bau´n
und töten dabei uns´re Erde.

 

So hat doch der Affenmensch, einst primitiv
die Welt zwar von Grund auf erneuert.
Bei Lichte betrachtet und ganz objektiv
Wohin Du auch schaust ist ein einziger Mief.
Nicht Affen, der Mensch ist bescheuert.