Nichts geht mehr

Jeder Mensch steht mal auf Erden

vor mach Hürde die im Leben

sehr bedächtig ist zu nehmen,

wie die Klippen in den Bergen.


Wende Dich ans Universum

denk an Albert Einsteins Dictum

„Unser Herrgott würfelt nicht“

Gott ist auf Dein Wohl erpicht.

 

Also kannst Du es wohl glauben:

jeder trägt etwas in sich,

das man niemandem kann rauben:

sein ureignes „Über-Ich“.

 

Dies ist Dir von Gott gegeben.

Glaube! Dann zeigt sich im Leben

Dass es Dir zur Seite steht,

Wenn Du denkst dass nichts mehr geht.

 

©  Horst Fleitmann 04/2015