Resümee

Ein Mensch, sehr alt und grau, für den das Leben nichts mehr hat,
zieht Resümee für sich,   nimmt (zu notier´n),  ein leeres Blatt.
Schreibt auf die Hoch´s und Tief´s, das Gute und das Böse dann.
Bemerkt sehr  bald, dass dieses leere Blatt nicht reichen kann.
 
Nicht weil die Tiefs oder das Böse  wär´n  zu viel der Zahl.
Auch bei den Hoch´s oder dem Guten ist sehr klein Wahl.
Es ist die absolute Leere, die nicht aus ihm weicht.
Die zu beschreiben ist nicht möglich,  weil sein Blatt nicht reicht.