Ansichtssache

Der arme Mann hat  Müh und  Not,
um zu verdien´   sein täglich  Brot.
Der Reiche denkt man, hätt es besser
weil er mit Gabel isst und Messer.

Obwohl der Arme wenig hat
ist er zufrieden, wenn er satt.
Der Reiche frisst bis mittags weiter
mit Blähungen,  was gar nicht heiter.

Fragt man sich dann wer glücklich ist:
der´s Brot genießt oder der´s frisst?
Mir wär´s gegebnenfalls ganz gleich
wär ich nur glücklich und sehr reich.