Die "Wende" um 360 Grad


Ein Mensch voll Freude, Tag um Tag
zufrieden, reich, nichts zu beklagen.
Als krank im Hospital er lag.
begann er sich zu hinterfragen.

Sinniert darum, ob es ihm reicht
sein Leben mit mehr Zeit bedenken
oder, ob umgekehrt vielleicht,
der Zeit, die bleibt, mehr Leben schenken.

Es ist zu kurz das Sein auf Erden
um zu vergeuden es mit Dingen
die vielleicht Wohlstand geben werden
Doch selten inn´ren Frieden bringen.

Der Mensch beschließt darum sofort
sein Hab und Gut schnell zu verkaufen.
Dann soll, an einem and´ren Ort
sein Leben sinniger verlaufen.

Gesagt getan, der Mensch setzt um
was er im Stillen ausgedacht.
Er wär, der Mensch, ja reichlich dumm
wenn er erdachtes nun nicht macht.

Spät hat sich dann herausgestellt
nach Wendung, vier mal neunzig Grad
das ihm das Leben jetzt gefällt....
....Im Wohlstand in der Nachbarstadt.