Doktorspiele....

 

Ach die erste Kindheitsliebe
völlig rein und ohne Triebe
die erinner ich so gerne
liegt´s auch schon in weiter Ferne.

Meine Freundin die nicht wusste
dass ich an sie denken musste
Tag und Nacht, (ich war erst sieben)
hat mich fast zum Wahn getrieben.

Täglich morgens vor der Schule
stand ich da wie eine Uhle
wartete am Straßeneck
war sehr gut wohl, mein Versteck

Niemals hat sie mich gesehen
kann´s bis heute nicht verstehen
Schüchtern wie ich war, als Bub
gab ich dann mir einen Schub.

Fragte ob sie mit mir ginge
nur zur Schule und solch Dinge
bot ihr an von dem Bonbon´ne
das ich hatte in der Tonne.

Danke sagte sie mir lachend
noch mit andren Spässe machend
wenn Du willst dann gehen wir
jeden Tag zusamm´von hier.

Ach wie war ich glückdurchtrieben
glaubt es mir ich war erst sieben
aber irgendwie das wusst ich
wird das nochmal richtig lustig.

Nach ner Zeit in hohem Gras
fragte ich sie nur aus Spass
ob wir einmal Doktor spielen
kaum gesagt, die Kleider fielen.

Lachend zeigte sie auf mich
sowas sagt sie hab ich nich´
Was Du hast da, macht nicht krank
Das hat auch mein Papa Frank.

Aber, das ist ja so klein,
vielleicht wächst´s ja auch noch rein,
und dann siehst Du aus wie ich.
Nee, dacht´ ich nur,  nicht so´n Strich.

Fand´s erst doof das Doktorspiel
später nicht mehr,weils gefiel
Heute spiel ich´s noch recht häufig
Denk, es ist auch Euch geläufig.