Angeklagt

 

Ein Mensch wird vor Gericht zitiert
wofür er sich doch sehr geniert.
Verhandelt wird wegen Betrug,
des weitren: Insolvenzverzug.

Für beides, denkt der Mensch bei sich
wäre er nicht verantwortlich.
Der Richter meint doch ungerührt,
er hätte das Geschäft geführt.

Und auch den Oberstaatsanwalt
lassen die Ausreden ganz kalt.
Zu Recht wär´ der Mensch angeklagt.
Wobei er diesem auch noch sagt:

wenn besser  er hätt´ aufgepasst,
und auch das Geld nicht so verprasst,
dann gäb´ es sein Geschäft noch heute
und nicht so viele böse Leute,

die durch den schlecht geführten Laden
sehr viel an Geld verloren haben.
Das ist in diesem Lande so
nur einen macht das alles froh.

Vor allem merkt der Mensch sehr bald.
gefällt dies seinen Rechtsanwalt.
Egal wer am Betrug beteiligt.
Für Geld wird jedermann verteidigt.