Dichter-Gedicht

Gar manchen hat  in tiefer Nacht

Das Dichten um den Schlaf gebracht.

Es sollten raus die klugen Reime

Doch richtig sprudeln mochten keine.

 

Die Verse wollten nicht gelingen

Trotz wirklich zähem, starken Ringen

Da saß er nun, der arme Wicht

Denn richtig Dichten  konnt´ er nicht.

 

Es passt kein Vers und auch kein Reim

Drum ließ er dann das Dichten sein.

Man hört, er denke jetzt an´s Bauen

will auch vielleicht in Stein was hauen.

 

Eventuell auch durch das Singen

denkt er uns um den Schlaf zu bringen.

Ein Musenkerl ist er mitnichten

Er mag (als Klempner) Rohre dichten.