Dichterlohn

Gedicht verfasst, perfekt und gut,
auch aktuell zugleich,
erdacht mit Intellekt und Mut,
den Dichter macht´s  nicht reich.

Wenn ein Verlag im Feuilleton
die Zeilen bringen würde,
befriedigt die Gazette zwar
des Lesers Wissbegierde,

vielleicht spricht man, weil es gefällt,
von einer klaren Dichtung.
Poetenlohn ist selten Geld
dem Ego ist´s:  Gewichtung.