Pechvogel

Ein Mensch der durch die Stadt flaniert
sieht Werbung, die ganz ungeniert
die Welt der Miederwaren zeigt
zu dumm….  Der Mensch ist unbeweibt.
 
Er schlendert weiter und sieht dann
Die tollsten Kleider für den Mann.
Obwohl ihm vieles gut gefällt
kauft er nichts ein (hat heut´ kein Geld).
 
Dann naht ein Superweib heran,
an der war wahrlich alles dran.
Obwohl sie ihm die Sinne raubte
verspürt, zum Flirt er, keine Traute.
 
Ein letzter Blick zum Weibe hin,
Dann stolpert er, fällt böse hin.
Ihm fehlt beim schau´n der  Überblick
und das brach fast ihm das Genick.
 
Wär´s gestern auch so dumm wie heute?
Stünd´  morgen ihm mehr Glück beiseite?
Die Zeit,  der Ort....  dem´ s wiederfährt,
ist jeweils  falsch,  … auch umgekehrt.