Theoretisch geht´s noch ...


Ein Mensch, der langezeitlich allein,
wünscht sich, ein Weib kehr´ bei ihm ein,
damit er prüfen könnt´ für sich
ob er wär, (überall), noch frisch.

Sein Ziel, so plant er kategorisch:
die Zweisamkeit (auch  biologisch).
Er macht sich fein, geht aus dem Haus,
trifft auch sogleich die erste "Maus"

Doch die, erkennt er dann auf´s Schnellste,
ist nichts für ihn, weil nicht die "hellste".
Bei zweiter dann, nett angesprochen
wird das Gespräch schnell abgebrochen.

Und auch die dritte bis zur achten
war´n keine die ihm Freude machten.
Dann nach der neunten, kam die Zehn.
Bei dieser, meint er, würd´s wohl gehn.

Doch leider war das Weib bemannt.
Der Mensch ging sich dann selbst zur Hand.
So blieb die Prüfung eigner Frische,
begrenzt  auf das  theo - re - tische.