All-gegenwärtig

Wenn man merkt, wie leicht auf Erden
Berge die zu hoch erscheinen
 
betend überwunden werden
tut man´s öfter, will ich meinen.
 
Betet wer zum Universum
oder, wem´s gefällt, zu Gott,
 
oft bekommt der Beter rundum
seine Hilfe, und recht flott.
 
Also kann man es wohl glauben:
jeder trägt etwas in sich,
 
das man niemandem kann rauben:
sein geheimes „Über-Ich“,
 
das ihm stets zur Seite steht,
wenn man meint das nichts mehr geht.