Gottvertrauen

Ein Mensch denkt ängstlich an den nächsten Morgen
nicht wissend, dass sein Engel bei ihm ist
Er grübelt, zweifelt, denkt an seine Sorgen,
möcht sie besiegen noch vor seiner Frist.
 
Zu viele Sorgen sind ein schweres Los
Es fehlt an Geld, an Arbeit, Liebe auch an Brot.
Der Mensch, sieht nur den eig´nen Kosmos.
Doch viele and´re sind in größ´rer Not!
 
Die Mutter nebenan, ihr Kind liegt lungenkrank darnieder,
die alte Dame aus dem Nachbarhaus wurde verrückt.
Der Selbstmord eines Bäckers gerade gegenüber
(hat sich erhängt), das liegt zwei Wochen erst zurück.
 
Noch vieles könnt´ man hier und jetzt bedenken.
Doch etwas hilft Dir, Mensch, der Du dort grübelnd sitzt.
Der Herr wird Dich mit Zuversicht beschenken,
wenn Du Dich auf sein Wort, auf seine Liebe stützt.
 
Du Mensch musst glauben, wie ein kleines Kind nur glaubt.
Dann wirst Du Kraft bekommen, Zuversicht, Vertrauen, Glück.
Du darfst nicht zweifeln wird Dir auch der Schlaf geraubt.
Der Glaube an den Schöpfer bringt den Seelenfrieden Dir zurück.
 
Gott ist die Liebe, der Gedanke, das gesprochne und geschrieb´ne Wort
er ist die Luft, der Tau, das Wasser und der Welten Sturm.
Gott, ist allgegenwärtig, stets zugegen, überall, an jedem Ort
Er ist der Vogel, das Gebirge selbst der kleinste Wurm.
 
Schau Dich nur um, Du Mensch auf unsrer weiten Erden,
im All, auf den Planeten, den vielen Universen, noch und noch
Du wirst erfahren schnell, das alles gut wird werden
Und dann, Du Mensch, dann wirst Du freudig lachen doch.
 
Bedaure Dich nicht selbst, hör auf damit noch Heute.
Hilf doch den and´ren Menschen, denen es schlimmer ergeht
Dann ist der Herr und Schöpfer, unser Gott an Deiner Seite.
Er ist´s der hilft, uns hütet und uns allen jederzeit beisteht.
 
Wenn Du geholfen hast, den Menschen die es nötig haben
Wenn Du auch Liebe gibst, Verständnis, Wärme, Trost,
dann geht’ s Dir besser schnell, dann wird Der Herr Dich laben
und Deine eignen Sorgen, Nöte, Ängste bist Du endlich los.