Katzengedicht

Meine Katze nervt bei Tage
Manchmal wird es schier zur Plage
Fressen tut sie nur vom Besten
Hat sich was mit unsren Resten.

Außer, es gibt Lamm und Fisch
Dann sitzt sie auf unsrem Tisch
Will partout nicht runtergehen
Muss ich das als Mensch verstehen?

Wenn ich schimpfe mit Verboten
Geht sie dann auf leisen Pfoten
Langsam und mit Eleganz
Winkend mit dem edlen Schwanz

Einmal um den Tisch herum
Lacht sich wohl dabei noch krumm.
Weil:  eh´ man sich hat umgedreht
Sie wieder auf dem Tische steht.

Schaut Dich an mit großen Augen
Manchmal willst Du´s gar nicht glauben.
Sie kann alles ignorieren.
Ist halt so bei Katzentieren.

Katzenhalter nehmen drum
Ihrer Katze gar nichts krumm.
Katzen wissen das genau
Katzen die sind superschlau.

Die Moral von dem Gedicht?
Leg Dich an mit Katzen nicht.
Das macht wahrlich keinen Sinn.
Katzenmenschen nehmen´ s hin.