Brief an den Lehrer


Herr Leerer, gut, das sie mir schraiben.

Mein Sohn   er ist in Deutsch ser slecht?

Mag sein, das Sie oft übertraiben,

doch hier, da gib ich ihnen rächt.

 

Im rechden Schraiben, mus ich sagen,

da hat er imer schon fersagt...

Das ales schleegt mir auf den Magen,

auch ich hab hir schon oft geklagd.

 

Nim dir ein Buch, begin zu lehsen,

so maan ich ihn zu jeder Stund....

Auch ich war mal so klein gewesen,

heut bin ich vit, das ist der Krund.

 

Woher der Junge diese Geene ?

Ich weis es nicht, kans mir nur denken,

wool durch mein Waibchen, die Helene

auch der sollt man ein Deuzbuch schenken.

 

Doch werd ich mich darum bemüen,

geerter Leerer Kampenzwick.

Jetzt aber mus ich zu den Kühen,

weil deren Euter grad ser dik.

 

 

Hochachdungsfoll

der Fater vom Buben

 

                                                 Copyright by Klaus Heinzl  22. 01. 2010