Der Liebe tragisch Ende

 

Das saß er nun, der arme Tropf.

Hat stets das eine nur im Kopf...

Er denkt an sie...

(und das nicht wie...)

 

Sie, seine Flamme, seine Glut,

man sieht ihm an, ihm geht´s nicht gut...

denkt er an sie...

(er denkt sonst nie...)

 

Was war gescheh´n, was war zu tun,

er konnte weder rast... noch ruh´n...

von Pein geplagt...

sein Herz versagt....

 

Er ging nun schließlich in den Forst,

er, der verliebte Jäger Horst...

Gab sich zum Schluss...

den Gnadenschuss.

 

Was soll ich sagen, welch ein Ende...

Für jene Maid kam auch die Wende,

sie fand ihn dann...

den Jägersmann.

 

Wie er da lag, so kalt und tot

sah unser Mädchen plötzlich rot...

mit Schreigesang,

in Fluten sprang...

 

Was lernt der schlaue Mensch daraus,

die Liebe ist kein Gaumenschmaus

verlieb dich nicht...

sei klug, verzicht.

 

 

© kh. 20.05.2012