Ei-lige Geschäfte

Ein Mann aß einst ein rohes Ei.

Erst dachte er sich nichts dabei.

Doch plötzlich merkt er (er war helle)

im Ei, da war ´ne Salmonelle.

 

Die ließ den Mann sehr schnell erkennen,

den Pfiff... (man könnt ihn Dünnpfiff nennen).

Der Darm und auch der arme Magen,

die hätten zwar das Ei vertragen,

 

doch jene Salmonelle nicht...

So endet schließlich das Gedicht.

Im Fazit sieht man bitte sehr:

Im Ei, da steckt oft sehr viel mehr...!!!

 

 

© kh. 16.04.2012