Ein Bild vom Glück

Ein Herr malt sich ein Bild vom Glück
wie er‘s sich vorstellt, Stück für Stück.
Verwendet Farben für viel Geld,
damit sein Glücksbild lange hält.
Auf bester Leinwand die er fand,
beginnt er‘s Werk mit sichrer Hand.

 

Ein erster Strich zeigt Heiterkeit,
mit einem Schimmer Zweisamkeit,
viel Frohsinn, Arbeit und Humor.
Schon kommt ein wenig Glück hervor,
das, je nach Standpunkt, dann und wann,
hier groß erscheint, dort klein sein kann.

 

Er malt sehr lange an dem Bild
Weil‘s auch so manche Sehnsucht stillt.
Es wird gerahmt mit Toleranz,
sein Optimismus bringt den Glanz.
Der Nagel wo‘ s dran aufgehängt,
ist Aufmerksamkeit, die er schenkt.

 

Der Herr malt so noch manches Jahr,
weil´s Glück nie ganz vollkommen war.

 

© Horst Fleitmann 2016