Mit etwas Fingerspitzengefühl

 

Neulich wollte ich einer netten Kollegin

mal ein bisschen unter die Arme greifen.

Es war eine verdammt kitzlige Angelegenheit.

Aber die Sache ist wohl* ins Auge gegangen,

 

*oder übel.

 

 

Ich habe die nette Kollegin offensichtlich

genau auf dem falschen Fuß erwischt

und bin ihr dabei auf den Schlips getreten.

Nun fühlt sie* sich wie vor den Kopf gestoßen,

 

*die Arme.

 

 

Und jetzt mache ich mir einen Kopf …

 

… über all die netten Kolleginnen und Kollegen,

denen ich schon mal auf den Schlips getreten bin.

Mancher platzt bei so etwas ja leicht der Kragen

Dabei war sie* doch nur etwas schief gewickelt,

 

*die Krawatte.

 

 

 

Zwischen Gürtellinie und Hutschnur

sollte immer genügend Freiraum bleiben,

so dass noch ein Schlips dazwischen passt.



Kommentar abgeben